Wie man im Casino die Kontrolle behält

Aufrechterhaltung der Selbstkontrolle im Casino

Selbstkontrolle wird definiert als die Fähigkeit, innerhalb der Gesellschaft normal zu funktionieren und gleichzeitig seine Emotionen, Wünsche und sein Verhalten angesichts externer Anforderungen zu kontrollieren. Den meisten Menschen gelingt dieser Spagat jeden Tag, die manchmal nicht geächtet oder eingekerkert werden können.

Die Selbstkontrolle im Casino funktioniert auf die gleiche Weise, obwohl die Strafen für Misserfolge oft genauso hart sind. Einige haben ihre Ersparnisse an den Spielautomaten vernichtet, während andere sich Wirtschaftskriminalität wie Betrug zuwenden, um ihre Sucht zu finanzieren. Dies ist natürlich kein normales Verhalten, aber es ist etwas, das Millionen von Kasinopatienten in dem einen oder anderen Ausmaß plagt.

Auf dieser Seite stellt Ihnen der Casino Bonus Anbieter „Casibonus.de“ einige der besten Möglichkeiten vor, die Selbstkontrolle beim Spielen im Casino aufrechtzuerhalten. Wir geben Ihnen auch eine Reihe von Tipps zur Verbesserung Ihrer Gesamtdisziplin und listen die Anzeichen auf, die darauf hindeuten, dass jemand unter Spielsucht leiden könnte.

Wie man im Casino die Kontrolle behält

Wenn Sie das nächste Mal durch die Türen eines Kasinos gehen, beachten Sie die folgenden Tipps und Taktiken. Sie werden vielleicht nicht alle während einer einzigen Reise anwenden können, aber jeder ernsthafte Spieler wird über mehrere Jahre hinweg reichlich Gelegenheit haben, jede einzelne davon anzuwenden.

Verstehen Sie die Regeln
Wie kann man erwarten, bei einem Spiel zu gewinnen, wenn man die Regeln nicht versteht? Einige Casino-Angebote sind leichter zu erlernen als andere, also recherchieren Sie immer, bevor Sie sich an den Tisch setzen. Dies kann Ihnen eine gewisse Peinlichkeit während eines Spiels ersparen und auch sicherstellen, dass Sie keine dummen und kostspieligen Fehler machen. Viele Kasinos bieten Übungstische an, an denen Sie Spiele lernen können, ohne zu bezahlen, und das Internet ist voll von kostenlosen Versionen aller Kasinofavoriten.

Vermeiden Sie Alkohol
Betrunkene machen sich oft lächerlich, und selbst jemand, der leicht betrunken ist, funktioniert nicht zu 100%. Die Tatsache, dass viele Kasinos kostenlose alkoholische Getränke anbieten, sollte Ihnen alles sagen, was Sie wissen müssen. Sie tun es nicht, um ihre Kunden glücklich zu machen, sondern um die Gäste zu betrunkenen und Fehler beim Spielen zu machen. Das Kasino hat bereits einen Vorteil gegenüber den Spielern. Geben Sie ihnen nicht noch einen weiteren, indem Sie sich betrinken.

Pausen einlegen
Jeder, der schon einmal in einem Casino war, hat schon einmal trübe Augen gesehen, die aussehen, als hätten sie tagelang nicht geschlafen. Die klugen Spieler versetzen sich jedoch nie in eine solche Lage. Ihr Körper braucht Schlaf, um richtig zu funktionieren, und der Entzug führt zu geistigen Fehlern, die Sie teuer zu stehen kommen können. Scheuen Sie sich nicht, ein paar Stunden auf Ihr Zimmer zu gehen, um sich auszuruhen, besonders wenn Sie eine Marathonsitzung gespielt haben. Machen Sie zumindest stündlich eine Pause, um den Kopf frei zu bekommen und dem hypnotischen Reiz der Spielautomaten zu begegnen.

Bankroll-Verwaltung
Ihre Bankroll ist der Betrag, den Sie für das Glücksspiel ausgegeben haben. Sie sollten immer innerhalb dieses Betrags spielen und aufhören, wenn dieser Betrag aufgebraucht ist. Wenn Sie über mehrere Tage spielen, sollte diese Summe durch die Anzahl der Spielsitzungen geteilt werden. Wenn Sie den zugeteilten Betrag während einer Sitzung verlieren, sollten Sie das Spiel beenden und sich eine andere Beschäftigung suchen. Eine andere Strategie besteht darin, sich ein Ziel zu setzen und das Spiel zu beenden, wenn es Ihnen gelingt, diesen Betrag zu gewinnen. Das mag übertrieben und entschieden langweilig klingen, aber es ist diese Art von Disziplin, die verhindert, dass kluge Spieler pleite gehen und das College-Geld ihres Kindes an einem Beverly Hillbillies-Spielautomaten ausgeben.

Werden Sie nicht gierig
Nehmen wir an, ein Spieler gewinnt 300 $ an einem Spielautomaten. Er denkt sich: „Jetzt spiele ich mit dem Geld des Kasinos, also werde ich sehen, wie lange ich diese Glückssträhne durchhalten kann. Dann verliert er prompt die 300 Dollar sowie weitere 150 Dollar seines eigenen hart verdienten Geldes. Wenn die Glücksspielgötter es für angebracht halten, Ihnen einen Segen zu geben, ist es immer klug, ihn zu akzeptieren und zu gehen. Der Hausvorteil bringt auf lange Sicht jeden, also nehmen Sie das Geld und laufen Sie weg, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Borgen Sie niemals Geld
Wenn Sie sich Geld leihen, um zu spielen, können Sie davon ausgehen, dass Sie sich das Spielen nicht allein leisten können. Während eine Gewinnsitzung es Ihnen vielleicht erlaubt, den Kredit zurückzuzahlen und immer noch einen anständigen Betrag übrig zu haben, was passiert, wenn die Sitzung mit einem Verlust endet? Jetzt sind Sie pleite und haben Schulden bei jemand anderem, was die Art von Dingen ist, die Freundschaften beenden und Familienmitglieder entfremden kann. Wenn Sie es sich nicht leisten können, mit Ihrem eigenen Geld zu spielen, dann spielen Sie gar nicht. Jeder, der sich nicht an den vorigen Satz halten kann, sollte unbedingt unseren letzten Abschnitt über problematisches Spielen lesen, da er möglicherweise Hilfe braucht.

Vermeiden Sie den Geldautomaten
Der gesamte Zweck der Festlegung eines Budgets besteht darin, törichte Aktionen wie das Ausleihen von Geld oder zusätzliche Fahrten zum Geldautomaten zu vermeiden. Wenn Ihr zugeteilter Geldbetrag weg ist, nutzen Sie die Gelegenheit, das Kasino so schnell wie möglich zu verlassen. Wenn Sie den Fehler machen, zum Geldautomaten zu gehen und noch mehr Bargeld abzuheben, machen Sie der Art von Katastrophe den Hof, die sowohl Ihre Familie als auch Sie selbst betreffen kann.

Die meisten Casinos werden ATMS vor Ort haben, aber lassen Sie sich nicht dazu verleiten, mehr auszugeben, als Sie eingeplant haben.

Jagen Sie keine Verluste
Wenn ein Spieler eine Reihe von Verlusten erleidet, können Emotionen oft beginnen, sein Urteilsvermögen zu trüben. Sie können wütend werden und schwören, es dem Casino „heimzuzahlen“, weil sie die Kühnheit haben, ihr Geld zu nehmen. Man nennt das „Verluste jagen“, und es ist ein todsicherer Weg, um noch tiefer in die Bresche zu springen. Ein Glücksspiel ist immer ein riskantes Unterfangen, und jemand, der gerade eine Reihe von Verlusten erlebt hat, kann sein Glück nicht durch einfaches Beharren umkehren.

Wege zur Verbesserung der Selbstkontrolle
Manche Menschen scheinen fast unmenschlich zu sein, wenn es um die Ausübung von Selbstkontrolle geht. Ganz gleich, welche Versuchung sie haben, sie können sie ohne mit der Wimper zu zucken umgehen. Für den Rest von uns kann der Prozess jedoch sehr viel schwieriger sein. Wenn Sie in der Disziplinabteilung etwas zusätzliche Hilfe benötigen, können Sie hier einige Strategien ausprobieren, die Sie in Ihr tägliches Leben integrieren können.

Füttern Sie Ihren Körper
Die Ausübung der Selbstkontrolle erfordert Glukose für Ihre Gehirnzellen, und Sie werden anfälliger für schlechtes Verhalten sein, wenn Sie eine Weile nichts gegessen haben. Vermeiden Sie zuckerhaltige Nahrungsmittel zugunsten von etwas wie Fleisch oder Vollkornreis, und Sie sollten stundenlang gut drauf sein.

Meditation praktizieren
Wenn Sie Ihren Geist schulen, wird er besser gerüstet, um mit dem täglichen Stress der Versuchung umzugehen. Sie werden in der Lage sein, klügere Entscheidungen zu treffen, insbesondere wenn Sie mit traditionellen Schwächen konfrontiert werden. Sie brauchen keine ausgefallene Ausrüstung, um anzufangen, und selbst fünf Minuten Konzentration und Kontemplation pro Tag können zu spürbaren Ergebnissen führen.

Lernen Sie zu verzeihen
Wenn man der Versuchung erliegt, neigt man dazu, sich selbst zu verprügeln und sich zusätzlich selbstzerstörerisch zu verhalten. Lernen Sie, sich zu verzeihen, wenn Sie einen Fehler machen, und beschließen Sie, es beim nächsten Mal besser zu machen.

Schlafen Sie ausgiebig
Ihr Gehirn muss auf Glukose zurückgreifen, um die Versuchung abzuwehren, und das ist schwierig, wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen (7 bis 8 Stunden pro Nacht). Ein niedriger Glukosespiegel kann auch dazu führen, dass Sie sich nach Dingen sehnen, die einen hohen Zuckergehalt haben, und das führt zu einer ganzen Reihe anderer Probleme.

Sorgen Sie dafür, dass Sie Sport treiben.
Jede Art von Übung ermöglicht es Ihrem Gehirn, mit maximaler Effizienz zu arbeiten, und dies kann von großer Bedeutung sein, wenn es Zeit ist, unkluge Impulse im Casino abzuwehren. Schon zehn Minuten Bewegung können einen Unterschied machen, aber wir würden, wenn möglich, 30 pro Tag vorschlagen.

Entdecken Sie Ihren inneren Fuchsbau
Wenn die Soldaten mit einer Bombardierung rechnen, graben sie vielleicht ein Schützenloch, um sich besser zu schützen. Wenn sich die Versuchung in Ihnen aufbaut, ist es ratsam, sich in Ihr inneres Schützenloch zurückzuziehen und zu warten, bis das Sperrfeuer des Glücksspiels nachlässt. Das klingt vielleicht wie eine Menge New-Age-Unsinn, aber eine Verzögerung der Befriedigung um auch nur 10 Minuten kann einen großen Beitrag zu einer besseren Disziplin leisten.

Selbstkontrolle & Problemspiel
Wenn eine Person im Kasino keine Selbstkontrolle ausübt, kann dies manchmal eine Folge von problematischem oder pathologischem Glücksspiel sein. Schätzungsweise sechs Millionen Amerikaner sind spielsüchtig, was Familien auseinanderreißen und vom finanziellen Ruin bis hin zum Gefängnis alles Mögliche zur Folge haben kann. In einer australischen Umfrage aus dem Jahr 2008 wurde festgestellt, dass das problematische Glücksspiel den größten Anteil am Betrug innerhalb des Landes hat, wobei der durchschnittliche Fall zu einem Verlust von 1,1 Millionen Dollar führte.

Studien zufolge hat eine Person mit einer Spielsucht auch ein viel höheres lebenslanges Risiko für Selbstmord. Tatsächlich besagt ein Bericht des National Council on Problem Gambling, dass jeder fünfte pathologische Spieler irgendwann versucht, sich das Leben zu nehmen. Der Soziologe David Phillips von der UC San Diego bezeichnete Las Vegas als das Land mit der höchsten Selbstmordrate in den Vereinigten Staaten, und die Werte für New Jersey wurden erst nach der Einführung des legalen Glücksspiels „abnormal hoch“.

Um den finanziellen und persönlichen Ruin zu verhindern und das Risiko tödlicherer Probleme einzudämmen, muss bei einer Person zunächst eine Spielstörung diagnostiziert werden. Um als pathologischer Glücksspieler eingestuft zu werden, müssen laut dem Diagnostischen und Statistischen Handbuch für psychische Störungen innerhalb eines Jahres mindestens vier der folgenden Symptome nachgewiesen werden.

Das Glücksspiel hat den Betroffenen in extreme finanzielle Probleme gebracht. Daher ist er oft auf die Hilfe von Freunden und Familie angewiesen, um seine Grundbedürfnisse wie Nahrung und Miete zu befriedigen.

Wenn die Person versucht, das Glücksspiel einzustellen oder sogar ihre Aktivitäten einzuschränken, empfindet sie ein Gefühl der Unruhe und Reizbarkeit.

Anstatt ihre Abhängigkeit vom Glücksspiel zuzugeben, denkt sich die Person oft ausgeklügelte Lügen aus, um ihre Beteiligung zu verschleiern.
Wenn sich die Person ängstlich, depressiv oder anderweitig gestresst fühlt, wendet sie sich häufig dem Glücksspiel zu, um mit ihren Problemen (sowohl realen als auch eingebildeten) fertig zu werden.

Mit der Zeit beginnt die vom Glücksspiel ausgehende Aufregung zu schwinden. Um dieses Gefühl wieder einzufangen, beginnt der Einzelne, die Höhe seiner Wetteinsätze zu erhöhen. Das funktioniert eine Zeit lang, aber dann muss der Betrag wieder erhöht werden, um den gewünschten Ansturm aufrechtzuerhalten.

Durch ihr Glücksspiel hat der Einzelne einen Arbeitsplatz, eine Beziehung oder eine Karrierechance entweder zerstört oder ernsthaft gefährdet. In vielen Fällen jedoch gibt die Person die Schuld für diese Rückschläge und Unglücksfälle anderen Faktoren als dem Glücksspiel.
Die Person hat bei mehreren Gelegenheiten versucht, das Glücksspiel zu unterbinden oder einzuschränken. Jedes Mal ist der Versuch jedoch letztendlich erfolglos.

Wenn die Person während einer Glücksspielsitzung finanzielle Verluste erleidet, kehrt sie so schnell wie möglich zurück, um ihr Geld zurückzugewinnen. Dieser Zyklus setzt sich oft so lange fort, bis der Spieler entweder sein Ziel erreicht hat, „abzurechnen“, oder (was wahrscheinlicher ist) keine zusätzlichen Mittel zum Spielen erhalten kann.

Die Person ist in Wort und Tat vom Glücksspiel besessen. Wenn sie nicht gerade irgendein Glücksspiel spielt, träumt sie von vergangenen Gewinnen, plant ihren nächsten Glücksspielausflug oder denkt an finanzielle Pläne, um eine neue Bankroll zu generieren.

Glücklicherweise hat ein Problemspieler eine Reihe von Mitteln zur Verfügung, um sein selbstzerstörerisches Verhalten zu überwinden. Während die Erfolgsquote jeder Option von Person zu Person unterschiedlich ist, haben sich die folgenden als die erfolgreichsten erwiesen.

  • Selbstheilung
  • Drogen
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Stufenbasiertes Programm
  • Selbstheilung

Bei dieser Art von Behandlung bestimmt das Individuum weitgehend die Richtung seiner Rehabilitation. Dies kann so einfach sein wie die Ausübung von Willenskraft und das Widerstehen gegen Versuchungen, oder es kann auch eine Online-Unterstützung durch Gleichaltrige beinhalten, um die Genesung zu unterstützen. Eine weitere beliebte Option ist die Durchführung von Motivationsgesprächen, die es dem Einzelnen ermöglichen, sich emotional auf ein Leben ohne Glücksspiel vorzubereiten. Einer Studie zufolge ist ein Drittel der problematischen Spieler in der Lage, die Sucht aus eigener Kraft zu überwinden.

Drogen
In schweren Fällen kann eine medikamentöse Behandlung verschrieben werden, um dem Einzelnen zu helfen, seine Lust am Glücksspiel zu überwinden. Zwei beliebte Medikamente für diese Art von Therapie sind Paroxetin und Lithium.

Kognitive Verhaltenstherapie
Der Schwerpunkt liegt auf der Identifizierung von spielbezogenen Denkprozessen, insbesondere solchen, die eine Person anfällig für außer Kontrolle geratenes Verhalten machen. Sowohl die Problemlösung als auch der Aufbau von Fähigkeiten werden als Mittel zur Bekämpfung möglicher Rückfälle hervorgehoben.